Wie reinige ich eine Sexpuppe? Wichtige Tipps und Tricks zur Reinigung und Pflege

Wie reinige ich meine Sexpuppe am besten und wo kann ich sie lagern? Hier findest du alle Tipps und Tricks die du für die Pflege deiner Sexpuppe benötigst.

Sexpuppen müssen gereinigt werden! Doch wie reinigt man eine Sexpuppe am besten? Nachdem du dir diesen Artikel durchgelesen hast, wirst du ein echter Profi darin sein.

 

Punkt 1: Die richtige Reinigung und Pflege deiner Sexpuppe

 

  • Zunächst einmal erklären wir dir, was passiert, wenn du deine Sexpuppe nicht regelmäßig reinigst.

Die Haut deiner Sexpuppe wird sich mit der Zeit immer mehr verfärben und ihren Reiz verlieren. Ohne der notwendigen Pflege wird sich zudem die Haut deiner Puppe verschlechtert. Dies führt dazu, dass die Haut spröde wird und zu reißen beginnt. In den Liebeslöchern können sich Bakterien und Keime festsetzen, deshalb ist eine besondere Hygiene zu empfehlen.

 

  • Warum sollte ich meine Sexpuppe reinigen?

Hab keine Angst. Du musst nicht viel Zeit damit verbringen, deine Puppe zu reinigen. Sobald Du den Vorgang beherrscht, benötigen du nur ein paar Minuten dafür.

  1. Hält deine Puppe frisch und reizvoll.
  2. Verhindert die Ausbreitung von Krankheiten.
  3. Verhindert Hautrisse.
  4. Und du hast länger Spaß mit deiner Puppe.

 

  • Benötigen unterschiedliche Materialien unterschiedliche Pflege?

Es gibt verschiedene Sexpuppen auf dem Markt. Ihre Wartung hängt von der Art des von dir gewählten Materials ab.

TPE gegen Silikon:

TPE-Puppen sind normalerweise günstiger, sind allerdings auch anfälliger für Schäden. Wenn du deine TPE-Sexpuppe nicht richtig reinigst und desinfizierst, können sich Bakterien ansammeln, insbesondere, wenn du Feuchtigkeit in die Haut eindringen lässt.

Silikonpuppen kosten mehr, trocknen aber auch schneller und sind pflegeleichter. Infolgedessen sind sie weniger anfällig für Schäden.

Die meisten Sexpuppen Liebhaber bevorzugen TPE-Sexpuppen. Hier erfährst du mehr über den Unterschied zwischen TPE und Silikon Sexpuppen.

 

  • Womit kann ich meine Puppe reinigen?

Wenn Du deiner Liebespuppe die bestmögliche Pflege geben möchtest, empfehlen wir die Verwendung dieser wichtigen Zubehöre:

  1. Kamm für die Haare
  2. Milde Flüssigseife oder antibakterielle Seife
  3. Wasser
  4. Vaginalspülung
  5. Weiches Tuch (idealerweise Mikrofaser)
  6. Trockenes Handtuch
  7. Baby Pulver- oder Maisstärke
  8. Baby-Öl
  9. Vaseline

Befolge diese Schritt für Schritt Anleitung und deine Sexpuppe ist bei dir in den besten Händen. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Dusche oder Bade deine Puppe

Wenn du Lust dazu hast, bade zusammen mit deiner Liebespuppe. Beachte dazu auf jeden Fall die folgenden Tipps:

  1. Heißes Wasser kann deine Sexpuppe (insbesondere die TPE-Puppe) leicht beschädigen. Aus diesem Grund empfehlen wir die Verwendung von Wasser mittlerer Temperatur.
  2. Halte den Kopf deiner Liebespuppe immer trocken, d.h. halte nicht ihren Kopf unter Wasser oder dusche ihn ab. Du möchten nicht, dass deine Liebespuppe anfängt sich zu verformen oder zu rosten.
  3. Wenn du kannst, versuchen den Kopf deiner Puppe vor dem Duschen oder Baden abzunehmen. Wickel dann ein paar Schichten Aluminiumfolie (oder Plastiktüten) um den Hals.
  4. Stelle deine Puppe niemals direkt auf den Boden einer Badewanne oder Dusche. Verwende ein Handtuch, um Kratzer zu vermeiden.
  5. Reibe die Puppe mit einer nicht parfümierten und milden antibakteriellen Seife vorsichtig mit deinen Händen ein.
  6. Denke daran, die Metallteile trocken zu halten, um ein Rosten zu vermeiden.

 

  • Reinige die Öffnungen deiner Liebespuppe

Die meisten Sexpuppen haben bis zu drei Öffnungen. Während das Duschen des gesamten Körpers der Puppe unerlässlich ist, kann der Umgang mit den Liebeslöchern etwas schwieriger sein. Du solltest jedoch niemals auf das Waschen verzichten, da du hier den engsten Kontakt hast.

Möchtest du, dass deine Puppe Bakterien züchtet und schlecht riecht? Wenn nicht, reinige alle dunklen und feuchten Löcher sorgfältig. Außerdem ersparst du dir Infektionen. Achte hierbei unbedingt auf die Hygiene.

Je nach Modell kann deine Puppe entweder entfernbare oder nicht entfernbare Öffnungen haben. Normalerweise sind entfernbare Öffnungen, einschließlich Vagina, Anus und Mund, viel einfacher zu reinigen. Wir empfehlen dir, dich beim Kauf für eine entfernbare Vagina zu entscheiden.

  • Abnehmbare Öffnungen pflegen

Wenn du dich für eine Sexpuppe mit entfernbaren Öffnungen entschieden hast, denke daran, diese nach dem Geschlechtsverkehr herauszunehmen und auszuspülen. Verwenden immer antibakterielle Seife, um deine Puppe zu reinigen, bevor du sie mit einem Handtuch trocknest. Lass es dann an der frischen Luft trocknen.

Alternativ kannst du auch einen Ventilator verwenden, aber niemals einen Haartrockner. Dieser könnte die Puppe schwer beschädigen. Wir empfehlen außerdem, entfernbare Öffnungen bis zum nächsten Gebrauch separat aufzubewahren, anstatt sie   in der Puppe aufzubewahren.

  • Unentfernbare Öffnungen pflegen

Wenn Du beim Reinigen einer Puppe mit nicht entfernbaren Öffnungen ein Durcheinander vermeiden möchtest, empfehlen wir dir, alles zusammen zu reinigen, während du deine Sexpuppe badest. Gehe dann genauso vor wie bei den entfernbaren Öffnungen. Spüle sie mit Hilfe eines Reinigungswerkzeugs ab und trockne sie an der Luft.

Beachte, dass du deine Sexpuppe nicht zu lange im Wasser oder Seife stehen lässt, da dies zu Schäden führen kann. Versuche sie so schnell wie möglich zu trocknen. Du möchtest bestimmt nicht, dass deine Puppe weitere Löcher bekommt!

  • Zubehör zum Auswaschen der Öffnungen

Mit diesem Zubehör kannst du die Öffnungen deiner Sexpuppe richtig ausspülen und desinfizieren. Es erspart dir sehr viel Zeit und Mühen.

Duschkopf

Wenn du lieber zusammen mit deiner Puppe duschen möchtest, ist ein abnehmbarer Duschkopf die perfekte Lösung für euch beide.

Achte darauf, dass der Wasserdruck hoch ist, und am besten nur ein Wasserstrahl herauskommt. Fange zuerst mit kaltem Wasser an, und gehe dann langsam mit der Temperatur nach oben. Achtung: Die Temperatur sollte nicht zu warm sein. Am besten ist lauwarmes Wasser.

Duschkopf zur Sexpuppen Reinigung

Vaginalspüler

Ein Vaginalspüler, auch bekannt als Einlauf oder Duschbirne. Es ist eines der besten Werkzeuge, um die Öffnungen Ihrer Puppe zu reinigen. Fülle es zuerst mit Wasser, führe es in die Liebesöffnung ein und drücke es zusammen, damit das Wasser in die Öffnung gepumpt wird. Wir empfehlen, es kurz nach dem Geschlechtsverkehr zu verwenden.

Vaginalspüler zur Sexpuppen Reinigung

Wasserflasche

Dieses Tool ist perfekt, wenn Du ein begrenztes Budget hast. Beim Kauf unserer Sexpuppen erhältst du immer einen kostenlosen Vaginalspüler. Lege am besten ein Handtuch unter deine Puppe, um zu verhindern, dass die Unterfläche feucht wird. Wiederhole den Vorgang so oft wie nötig, um Seifenreste und Anderes auszuspülen.

Wasserflasche zur Sexpuppen Reinigung

Luffa am Stiel

Dieser weiche Bürstenpflegeschwamm eignet sich zur Reinigung der Öffnung von Silikon- und TPE-Sexpuppen. Die Reinigung damit ist einfach. Mit einer Luffa am Stiel erreichest du selbst die tiefsten Löcher. Schrubbe das Innere einer Öffnung einfach sanft mit warmem Seifenwasser.

Luffa zur Sexpuppen Reinigung

Perücke putzen

Das Reinigen der Perücke Ihrer Puppe ist nicht kompliziert, wenn du diesen Schritten folgst:

  1. Entferne die Perücke und wasche sie gründlich mit Shampoo und Conditioner.
  2. Lasse die Perücke trocknen (verwende einen Perückenständer, falls du einen hast)
  3. Kämme vorsichtig die Haare

Trockne deine Liebespuppe

Wie bereits erwähnt, solltest du keinen Fön zum trocken benutzen, da dieser das Material deiner Sexpuppe schmelzen kann. Stattdessen benutze einen Ventilator oder lasse sie an der frischen Luft trocknen. Wir empfehlen zudem die Verwendung von Mikrofasertüchern, bevor du deine Puppe an der Luft trocknen lässt. Auch andere Tücher aus weichem Material sind möglich.

Nachdem du deine Liebespuppe aus deiner Badewanne oder Dusche genommen hast, lege sie auf ein trockenes Laken und lasse sie trocknen. Mit einem Stück Küchenrolle kannst du testen, ob in den Öffnungen noch Feuchtigkeit vorhanden ist.

Öl und Puder

Sobald deine Puppe vollständig getrocknet ist, musst du sie mit Maisstärke-Babypuder am ganzen Körper einreiben. Denke daran, dass die Aufnahme des Öls einige Zeit in Anspruch nimmt. Du solltest es daher über Nacht einwirken lassen, mindestens aber mehrere Stunden.

Um deine Puppe optimal zu behandeln, musst du Vaseline für die Öffnungen (Vagina, Anus und Mund), gewichtete Bereiche (Po-Riss und Brust) oder Gelenkbereiche (Achselhöhlen, Ellbogen und innere Oberschenkel) verwenden.

Unsere Empfehlung ist ein monatliches Einölen deiner Sexpuppe. Deine Puppe kannst du so oft du möchtest pudern, achte jedoch darauf, dass deine Puppe dabei immer trocken ist.

 

  • Wie oft sollte ich meine Puppe putzen?

Im Gegensatz zum Ölen sollten Du deine Sexpuppe jedes Mal nach der Benutzung reinigen. Dies hält deine Puppe nicht nur in gutem Zustand, sondern erspart dir auch eine Infektion (insbesondere, wenn kein Kondom verwendet wird).

 

Punkt 2: Die richtige Lagerung deiner Sexpuppe

Wie lagere ich meine Liebespuppe richtig?

Wenn du deine Sexpuppe nicht benutzt, solltest du auf die richtige Lagerung achten. Bewahre deine Liebespuppe niemals in der Nähe von Fenstern, Luftbefeuchtern oder anderen Feuchtigkeitsquellen auf. Damit sich deine Sexpuppe nicht verformt, sollte diese immer trocken sein. Lege in die Öffnungen ein Stück Küchenrolle hinein, um sie vor Feuchtigkeit zu schützen.

Hier kannst du deine Liebespuppe aufbewahren:

  1. Schrank (Aufhängeoption erforderlich)
  2. Originalverpackung
  3. Aufbewahrungskiste

 

Punkt 3: Experten Tipps für eine einfache Reinigung:

Obwohl wir glauben, dass du mit deiner schönen Sexpuppe ziemlich gut allein umgehen kannst, finden wir diese Tipps dennoch für alle Sexpuppenbesitzer nützlich:

  1. Entscheide dich für eine Puppe mit herausnehmbarer Vagina, um den Reinigungsprozess zu vereinfachen.
  2. Verwende beim Sex ein männliches oder weibliches Kondom.
  3. Lege oder hänge deine Puppe zuerst auf, bevor du sie ölst oder puderst.
  4. Wenn deine Puppe unlösbare Öffnungen hat, kannst du Tampons oder einen Ventilator verwenden, um den Trocknungsprozess zu beschleunigen.
  5. Verwende ein Verhältnis von Seife zu Wasser von 1: 5.

 

  • So schützt du deine Sexpuppe am besten

Während du deine Puppe sauber halten sollten, vergesse nicht deine eigene Hygiene. Vor dem Sex mit deiner Sexpuppe solltest du selbst duschen oder ein Bad nehmen. Die natürlichen Öle und der Schweiß unseres Körpers können die Haut der Puppe im Laufe der Zeit schädigen.

 

  • Hier sind einige Tipps, mit denen du sicherstellen kannst, dass deine Puppe gut gepflegt ist:
  1. Lasse TPE niemals mit Silikon in Kontakt kommen. Chemische Reaktionen führen zu dessen Abbau.
  2. Wenn Du sowohl Silikon- als auch TPE-Puppen besitzen, solltest du diese separat lagern.
  3. Direkte Sonneneinstrahlung kann die Haut deiner Puppe ruinieren und austrocknen.
  4. Sexpuppen sind zerbrechlich und ziemlich teuer. Behandle sie daher entsprechend.

 

  • Kann ich meine Puppe anziehen?

Es ist deine Entscheidung, ob du deine Liebespuppe nackt oder angezogen haben möchtest. Wenn du es vorziehst, deine Puppe zu verkleiden, um deine eigenen wilden Fantasien zu befriedigen, denke daran, dass nicht jede Art von Kleidung für deine Sexpuppe geeignet ist.

  1. Denim und Fleece machen deine Puppe weniger glänzend und porös.
  2. Billige Kleidung mit einem dunkleren Pigment kann die Haut deiner Puppe färben. Stelle daher immer sicher, dass du diese Kleidung zuerst wäschst, bevor du deine Puppe damit einkleidest.

Wenn du dich bereits für eine Sexpuppe entschieden hast, empfehlen wir dir auch hochwertige Kleidung für sie zu besorgen.

Möchtest du eine lebensechte Sexpuppe kaufen, findest du hier bei uns eine große Auswahl an Puppen: Hier geht es zu unseren Sexpuppen

Kommentar schreiben